Bio

Jeremias Keller, geboren 1986, ist im Aargau aufgewachsen und lebt seit 2007 in Bern. Als Kind genoss er klassischen Klavierunterricht, lernte als Teenager autodidaktisch Gitarre, Schlagzeug und schliesslich E-Bass spielen, welcher heute sein Hauptinstrument ist.

Er studierte an der HKB Jazz bei Stefan Rademacher E-Bass und bei Robert Morgenthaler Pädagogik. Ebenfalls lernte er Komposition bei Django Bates, Frank Sikora und Klaus Wagenleiter.

Keller war Gründungsmitglied und Co-Komponist der Band pommelHORSE, mit welcher er zahlreiche Konzerte in Mitteleuropa, Russland und Indien spielte.
Neben seinen musikalischen Tätigkeiten ist er Produktionsleiter der Jazzwerkstatt Bern und Mitarbeiter Produktion im Le Singe in Biel.

Zu Beginn des Jahres 2017 hat er mit Florian Favre und Lionel Friedli Jeremias Kellers Vertigo ins Leben gerufen.

Jeremias Keller spielt(e) mit

Django Bates humanCHain, BBC Concert Orchestra (Cond. Kristjan Järvi, „Stories of the Danube“ von Joe Zawinul, mit Django Bates; Martin France), Malcolm Braff, Gewandhausorchester Leipzig (Cond. Kristjan Järvi, „Stories of the Danube“ von Joe Zawinul, mit Django Bates; Aziz Sahmaoui; Martin France), pommelHORSE, Kamikaze, Steamboat Switzerland Extended, Domi Chansorn, Contreband (Colin Vallon), Javier Ruibal, Juan Munguia, Ballbreaker Ensemble, Mario Forté, Django Bates und HKB Jazzorchestra, HKB Kammerorchester und Benjamin Schmid (Violine), Ewigi Liebi Musical, Coco (Konzerttheater Bern), Cabaret (Konzerttheater Bern), Spencer (Rock CH), Daliah, u.v.m.

Auszeichnungen

2014-2016 • Prioritäre Jazzförderung Pro Helvetia (mit pommelHORSE)
2011 • Stipendium der Friedl Wald Stiftung
2010 • Jazzpreis Biberach, DE (mit HELP!)